Expertise
###CATEGORY###

Air Canada

Maple Leaf Lounge

Auftrag

Bei der Umsetzung der Maple Leaf Lounge wird a5 Planung von Air Canada als „local architect“ beauftragt und ist in das Projekt schon zu Beginn der Planungsphase 1 involviert.  a5 unterstützt sowohl den Bauherren als auch den kanadischen Designer bei der Anpassung der Ideen an europäische Normen und Standards.
Die anschließende Ausführungsplanung sowie das gesamte Leistungsverzeichnis für die spätere Realisierung werden von uns als GU-Ausschreibung erstellt und anschließend ausgewertet. Während der Ausführungsphase findet außerdem eine baubegleitende Qualitätssicherung durch die a5 Planung statt.

Maßnahme

Die freigewordenen Räumlichkeiten der ehemaligen Lufthansa Senator Lounge sollen genutzt werden, um als Lounge-Prototyp, als sogenannte „Signature Lounge“ des Star Alliance Partners Air Canada zu dienen. Dieser Entwurf soll für die Gestaltung zukünftiger Lounge-Areas von Air Canada wegweisend sein. Entsprechend werden für die Umsetzung hochwertige Materialien mit hoher Authentizität verwendet: Sowohl der typische kanadische Ahorn als auch Eramosa, ein Naturstein mit Hauptvorkommen in Kanada, finden im Innenausbau der Lounge Anwendung.
Neben der eigentlichen Lounge mit 165 Sitzplätzen erhalten die neuen Räumlichkeiten einen repräsentativen Eingangsbereich, ein Businesscenter, einen hochwertig ausgestatteten Sanitärbereich mit Duschen, eine Küche sowie die ansprechenden Speise- und Getränkebuffets.

Besonderheiten

Bei diesem Projekt bestand eine besondere Leistung in der konsequenten und fortwährenden Vermittlung, die zwischen dem englischsprachigen Bauherren und den deutschen Behörden, den Unternehmen und dem Flughafenbetreiber Fraport geleistet werden musste.

Auftraggeber
Air Canada

Standort
Flughafen Frankfurt, Terminal 1, Flugsteig B, Gebäude 205, Ebene 3

Maßnahme
Mietflächenausbau

Fläche
750 m² Nutzfläche

Leistungen
LP 3-9 HOAI

Design
dialogue 38, Toronto, Canada

Fertigstellung
2013