Expertise
###CATEGORY###

Rheingau-Palais

Wettbewerb Wohnen am Rheingaupalais

Auftrag: Wohnen im Palaisgarten

Städtebaulicher Wettbewerb für ein neues Wohnquartier mit ca. 180 Wohneinheiten. Das Grundstück in der Nähe des Schiersteiner Hafens wird geprägt durch das angrenzende ehemalige Hauptgebäude der Sektkellerei Söhnlein und das in einem Park gelegene historische Kettenbornpalais. Der an die Kleinaustraße angrenzende Sportplatz und die Ortsdurchfahrt Söhnleinstraße müssen als Lärmquellen berücksichtigt werden. Die städtebauliche Struktur des Entwurfs entwickelt sich aus dem heterogenen Umfeld, mit einer unterschiedliche Körnung der Stadtbausteine. Entsprechend findet innerhalb des Grundstücks ein Übergang von den im Norden angrenzenden großformatigen Geschosswohnungen und der im Süden und Osten befindlichen kleinteiligen Bebauung des Ortskerns statt.

Die gewachsene, scheinbar willkürliche Verteilung der umgebenden Bebauung spiegelt sich in der differenzierten Platzierung der Häuser auf dem Grundstück wider.

Der bestehende Park zwischen Söhnlein- und Kettenbornpalais ist von herausragender freiräumlicher Qualität. Über eine zentrale Achse fließt der Park in das Grundstück und breitet sich zwischen den Gebäuden aus. Die Häuser gruppieren sich um Gemeinschaftsplätze, die die Begegnung zwischen den Bewohnern unterstützen. Gleichzeitig bieten alle Häuser auch weite Sicht in die Parklandschaft, die als ruhige Grünfläche autofrei konzipiert ist. Die Erschließung der Wohnungen geschieht über die Stellplätze in der Tiefgarage.

Zur Anlieferung sind Teile der Parkwege mit Asphalt-Schellmex-Belag sowie Bereiche der Grünfläche mit Schotterrasen befestigt.

Auftraggeber
Delta Lloyd Anlagemanagement GmbH

Standort
Rheingau-Palais, Söhnleinstr. 8, 65201 Wiesbaden

Leistungen
eingeladener Wettbewerb